Mitarbeiter:

Ort:

Gründungsjahr:

Gesamtfläche:

Gemüsearten:

Beete:

Anzuchtsgewächshaus:

Folientunnel:

Obstbäume:

Sträucher:

1x Vollzeit, 1x Teilzeit, 2x Spielzeit

2770 Gutenstein

Juni 2019

4.500m2

ca. 25 verschiedene

rund 100 (75cm breit /10m lang)

40m2

20m x 6m x 2,5m hoch

Apfel, Birne, Zwetschke, Haselnuss, …

Ribisel, Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren, 

Wir arbeiten nach dem Market Garden System mit der „no dig“ Methode (kein Umgraben).

Market Garden wurde im 19. Jahrhundert von den Gärtnern in Paris angewendet. Sie versorgten die ganze Stadt, ganzjährig, ausreichend mit Gemüse.

Biointensiver Anbau war für sie notwendig, weil den Gärtnereien nur 6% der Fläche von der Stadt zur Verfügung standen. Diese Gärtner verstanden es sehr gut auf kleinen Flächen einen maximalen Ertrag zu erzielen. Alles nur mit Handarbeit.

Der wichtigste Punkt in unserer Gärtnerei ist der Aufbau des Bodens, und so wenig Bodenbearbeitung wie möglich. Das heißt kein Umgraben, no dig Methode, damit der natürliche Boden wachsen und das Bodenleben lebendiger werden kann. Dadurch möchten wir den großen Herausforderungen des Klimawandels entgegenwirken.

Wir bauen ein widerstandsfähiges, fruchtbares Gartensystem auf! 

100% natürlich, regional und von Herzen